„Lebenslauf“ der Familie Pessel im Lindenhof Nordsteinke

 

Im März 1933 kaufte Heinrich Linde, stammend aus Braunschweig, von seinem „Spargelgeld“ die Gaststätte „Zum deutschen Hause“.

Mitte der 40er Jahre übernahm dann der Schwiegersohn Hermann Pessel sen. die Gaststätte und nannte sie dann „Zur Ecke“.

Im Jahre 1953 wurden  für die Feste der Vereine der Saal und die neuen Toilettenanlagen gebaut. Es gab im Wohnhaus dann auch ein paar Fremdenzimmer.

Es wurden zwei junge Linden auf dem neuen Parkplatzgepflanzt die der Gaststätte zum neuen Namen “Lindenhof“ verhalfen.

1975 übernahmen dann Sohn Hermann Pessel jun. mit Frau Sieglinde den Lindenhof. Von seinem Vater bekannt war die legendäre Bockwurst „ um Dumm“, doch nun folgte ein neues Kapitel mit den nun in der Ferne bekannten Grünkohl- , Spargel- und Gans satt Essen sowie Feierlichkeiten auf dem Saal mit selbstgemachten Buffet`s.

Es folgten Renovierungs- und Umbaumaßnahmen sowie die Wiederfreilegung des alten Fachwerkes am Hauptgebäude wodurch der Lindenhof seinen alten, traditionellen Charme zurück erhalten hatte.

Die heranwachsenden Kinder Melanie und Björn unterstützten die Eltern tatkräftig und blieben der Gastronomie treu. Nach dem Abitur traten beide Ihre Ausbildung im Holiday Inn an. Die Tochter als Hotelfachfrau und der Junior als Koch.

Melanie, heute Perricone, verblieb im Holiday Inn und kletterte die Karriereleiter hoch bis zur Wirtschaftsdirektorin.

Björn Pessel ging nach der Lehre 3 ½ Jahre in die Schweiz in Tophotels in St. Moritz, Arosa und am Vierwaldstätter See, als dann in der Heimat ein neuer Abschnitt erfolgen sollte.

Im Frühjahr 2000 wurde der Lindenhof um ein Hotel erweitert. Nun konnten in den freundlich gestalteten 18 Zimmern bis zu 34 Personen übernachten. Auch wurde die Küche erweitert und vergrößert und die Gaststube verändert.

Noch in der Anfangsphase des Hotels stand der Junior am Herd im Gourmetrestaurant Aqua im Ritz Carlton, folgte jedoch nach zeitweißer Unterstützung in der Freizeit endgültig im Frühjahr 2002 in den elterlichen Betrieb. Tochter Melanie opfert weiterhin für die Familie so manche freie Stunden.

Seitdem schreitet die Entwicklung des Lindenhof mit diesem Gespann erfreulicherweise weiter voran. Nun ist neben den damaligen saisonalen Essenangebot das Restaurant mit den kulinarischen Köstlichkeiten, vom Junior wie auch Senior ,etabliert. Das Hotel zählt einen festen Kundenstamm, der sich bei Familie Pessel wie zu Hause fühlt. Das Gastronomieangebot ist breit gefächert worden, von Kochklassen, kulinarischen Themenabende, individuelle Event´s bis hin zu Party- und Cateringservice .

 Familie Pessel`s  Leitspruch „weil wir Sie gerne bewirten“